Corona-Schutz: Welche Maske soll ich wählen?

Welche Maske soll ich wählen und schützt sie mich vor Covid19?

Die Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus ist von größter Bedeutung, da die bestätigten Fälle von Covid-19 weiter zunehmen und Leben fordern. Gesichtsmasken, Handschuhe und andere Schutzausrüstungen können helfen, die Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen – aber nur unter den richtigen Umständen.

Wenn Sie eine Schutzmaske kaufen, ist es wichtig zu wissen, wie gut sie Sie schützen. Wenn Sie sich entscheiden, eine zu Hause zu machen, helfen wir Ihnen mit Ratschlägen.

Warum eine Maske tragen?

Das Coronavirus wird durch Tröpfchen übertragen, die durch die Luft verbreitet werden können, wenn die Infizierten sprechen, husten und niesen. Diese können entweder direkt oder nach dem Berühren eines kontaminierten Objekts über Augen, Nase und Mund in den Körper gelangen. Hochwertige medizinische Masken bilden eine Barriere und verhindern die Ausbreitung von Tröpfchen und damit Infektionen.

Wer sollte eine Maske tragen?

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die neuesten Erkenntnisse geprüft, einschließlich der Frage, ob das Virus weiter als bisher angenommen verteilt kann.
Es wurde versucht zu überprüfen, ob die Öffentlichkeit vom Tragen von Masken profitieren könnte.

Da es international an diesen Masken mangelt, haben Experten zunächst entschieden, dass Masken für Beschäftigte im Gesundheitswesen und nicht für die breite Öffentlichkeit bestimmt sind.
Nur zwei Personengruppen sollten zu beginn der Pandemie unbedingt Schutzmasken tragen, nämlich:

  • Personen die krank sind und Symptome zeigen
  • Personen, die mit Pflege von Personen, bei denen der Verdacht auf Coronavirus besteht, betraut sind

In den meisten Ländern ist das Tragen von Masken in der Öffentlichkeit inzwischen fest vorgeschrieben. In der Tschechischen Republik, in Österreich, Indien, der Slowakei, Bosnien-Herzegowina und einigen Teilen Deutschlands war das Tragen von Masken schon sehr früh obligatorisch. China, Hongkong, Südkorea, Japan, Thailand und Taiwan fördern aktiv das Tragen von Masken und verteilen diese entsprechend an Familien.

Funktionieren selbsrgemachte Gesichtsmasken?

In den Vereinigten Staaten wurde empfohlen, in der Öffentlichkeit saubere Tücher oder Stoffe zu verwenden, um die Gesichter zu bedecken. Viele sagen, dass medizinische Masken Mangelware sind und den Beschäftigten im Gesundheitswesen überlassen werden sollten.

Bisher war in den USA nur den Kranken oder denjenigen, die sich um Patienten mit Coronavirus kümmern, vorgeschrieben worden, Masken zu tragen. Aber auch in den USA werden die Regeln zunehmend strenger, da sie Menschen ohne Symptome davon abhalten könnten, das Coronavirus unwissentlich zu verbreiten.

Wiederverwendbare Stoffmasken sind jedoch nicht ohne Risiko. Einige Experten sagen, dass es eine hohe Wahrscheinlichkeit gibt, dass Viruspartikel durch Stoff gelangen. Probleme mit Feuchtigkeit könnten auch bedeuten, dass das Tuch das Virus zurückhält, warnen sie.

Was als aller wichtigste ist, ist die Abstandsregeln einzuhalten. Das ist oberstes Gebot.

Trotzdem gibt es online viele Ratschläge, wie man Gesichtsmasken selbst macht, wobei einige Websites bessere Optionen vorschlagen als andere.
Offiziell hergestellte müssen jedoch die Sicherheitsanforderungen erfüllen, im Gegensatz zu deregulierten Eigenproduktionen.
Selbstgemachte Masken bestehen möglicherweise nicht aus geeignetem Material, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Es ist auch unwahrscheinlich, dass sie ausreichend das Gesicht bedecken. Die Wiederverwendung solcher Masken kann außerdem das Infektionsrisiko erhöhen, da Personen wiederholt den zentralen kontaminierten Teil berühren und ihn dann an ihrem Gesicht befestigen. Daher könnte das unangemessene und unhygienische Tragen einer solchen Maske die Wahrscheinlichkeit einer Infektion mit Covid19 im schlimmsten Fall sogar erhöhen.

Was ist die beste Art von Masken?

In Krankenhäusern und Industrieumgebungen bieten verschiedene Maskentypen unterschiedliche Schutzgrade.
Am besten schützt eine FFP3 Maske oder alternativ eine N95 oder eine FFP2 Maske.
Experten empfehlen der Öffentlichkeit nicht, diese Masken zu verwenden. Sie sollten in erster Linie Mitarbeiter des Gesundheitswesens vorbehalten sein, die in engem Kontakt mit Coronavirus-Patienten stehen und das höchste Risiko haben, auf infizierte Tröpfchen in der Luft zu stoßen.
Andere Mitarbeiter in Krankenhäusern in Situationen mit geringerem Risiko können eine Operationsmaske tragen. Die Leitlinien besagen, dass diese Mitarbeiter im Gesundheitswesen mit geringem Risiko mit möglichem oder bestätigtem Covid-19 sicher innerhalb eines Meters von einem Patienten operieren können. Diese Gruppe umfasst Mitarbeiter, die in Krankenhäusern, in der Grundversorgung, in Krankenwagen, in kommunalen Pflegeeinrichtungen und in Pflegeheimen arbeiten.

Was kann noch vor dem Coronavirus schützen?
Menschen, die an Orten arbeiten, an denen sie auf Coronavirus stoßen könnten, sollten Handschuhe und andere Schutzkleidung wie Roben, Schutzbrillen und Schürzen tragen.

In Szenarien mit dem höchsten Risiko wird empfohlen, einen umfassenderen Schutz einschließlich Visier anstelle einer einfachen Schürze, Handschuhe usw. zu tragen.

View more posts from this author